Open Data in Österreich – Webinar #29

Im Webinar werden folgende Fragen beantwortet: Was ist Open (Government) Data? Wo finde ich Open Government Daten? Welche spannenden Apps sind bisher daraus entstanden? Was ist die open4data.at-challenge 2016? Weshalb sollte ich bei der open4data.at-challenge 2016 mitmachen? Wie kann ich teilnehmen?

An dieser Stelle sei auch auf den Beitrag im Rahmen des Dossiers zu Arbeitswelt auf WerdeDigital.at hingewiesen.

Impulsgeber_innen
Mag.a Heike Leimbach, Dr. Gregor Eibl, Bundeskanzleramt

laimbach
Mag. Heike Leimbach arbeitet seit Anfang 2006 im Bundeskanzleramt in der Abteilung E-Government-Recht, Organisation und Internationales. Ihre Aufgabenschwerpunkte liegen dabei im Bereich Organisation: Neben der laufenden Kommunikationsarbeit zu E-Government-Themen (Informationsveranstaltungen, Moderation, Servicezentrum:HELP.gv.at) zählen aktuell die Leitung der Projekte „Elektronischer Dienstleister“ und „open4data.at challenge 2016“ zu ihren Aufgaben.
Weitere Kernthemen ihrer Tätigkeit sind die Barrierefreiheit von Web-Angeboten, die Gestaltung von elektronischen Formularen sowie das E-Government Benchmarking.

eibl
Dr. Gregor Eibl ist seit 2006 Mitarbeiter der Abteilung I/11 des Bundeskanzleramtes, E-Government-Recht, Organisation und Internationales. Unter anderem zeichnete er als Projektleiter zu Beginn der Handy-Signatur mitverantwortlich, bildet das technische Bindeglied zwischen dem Bundeskanzleramt und dem E-Government-Innovationszentrum und ist Projektverantwortlicher für die Open Government Data Plattform data.gv.at.

Online-Raum: http://wdat.at/adobe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen