Play Together? – Gaming in der Familie – Online-Diskussion

Die seit März geltenden Ausgangsbeschränkungen führen in vielen Familien zu einem erhöhten Medienkonsum. Besonders der Umgang mit Computerspielen stellt sich dabei als herausfordernd heraus, was anhand vermehrter Anfragen von Familien bemerkbar ist. Dabei müssen Computerspiele nicht nur Streitthema in Familien sein, sondern können spaßbringend in den Familienalltag integriert werden.

In diesem Webinar widmen wir uns Fragen um den Umgang mit digitalen Spielen im Familienalltag und beleuchten Chancen und Herausforderungen dabei, sehr gerne anhand von Fragen der Teilnehmenden. Darüber hinaus werden wir hands-on Spiele kennenlernen, die sich zum Spielen im gemeinsamen Familienalltag sehr gut eignen und werden die Spielewelt auf ihre pädagogischen Mehrwert hin untersuchen.

15. Mai 2020, 20.15 bis ca. 21.15

Markus Meschik, MA ist Sozialpädagoge mit langjähriger Erfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe und leitet die Fachstelle für digitale Spiele „Enter“ in Graz. Er ist Gutachter und Experte für die „Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen“ des Bundeskanzleramtes. Im Rahmen seiner Dissertation erforscht er Medienerziehungsstrategien von Erziehungsberechtigten in Verbindung mit potentiellem Suchtverhalten.

Diskussionspartnerin:


Katja Ratheiser, Erwachsenenbildnerin mit Schwerpunkt Elternbildung, Autorin zu Familien- und Erziehungsthemen, PR- und Social Media – Fachfrau, Mutter von 3 Kindern / Wien

Moderation:


Anita Pleschko, Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkte Evaluation sowie Beratung, Intervention, Supervision; akademisch geprüfte Absolventin des Psychopädagogischen Propädeutikums; Projektmitarbeiterin bei digi4family.at, Webinarmoderatorin

In Kooperation mit elternweb2goXL sowie der Fachstelle Enter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen