Schnitzeljagd digital… – Webinar #25

Bei einer Schnitzeljagd werden verschiedene Spuren gelegt, der dann Teilnehmende folgen. So etwas haben wohl schon viele erlebt. Digitale Werkzeuge bringen hier viele zusätzlich Möglichkeiten für Geburtstagsfesten, Ausflügen, Urlauben, Stadtbesichtigungen…

In diesem Webinar machen wir uns auf eine historische Spurensuche und es werden viele aktuelle Beispiele und Werkzeuge vorstellen und ausprobieren. Thema beim Webinar ist die Kombination von analogen und digitalen Möglichkeiten. Ebenso geht es darum, wie Teilnehmende zu Mitgestaltenden von Schnitzeljagden werden können.

Zum Einlesen und als Hintergrund sehr empfehlenswert ist dieses Weblog, das im Rahmen des Projekts Medienkult entstanden ist: http://dieschnitzeljagd.blogspot.com

Ebenso sei dieser Beitrag zum Thema empfohlen.

Eine zum Webinar passende Facebook-Gruppe: dieschnitzeljagd

Donnerstag, 7.4.2016, 20 Uhr
Online-Raum: wdat.at/adobe

freisleben

Christian F. Freisleben-Teutscher, halbtags an der FH St. Pölten im Bereich Hochschuldidaktik und E-Learning tätig sowie freiberuflich als Berater, Referent, Trainer und Journalist mit den Schwerpunkten Bildung, Gesundheit, Soziales sowie Nutzung von Web 2.0 sowie von Angewandter Improvisation in diesen Feldern. http://www.improflair.at

 

Rückschau: Webinar #25 – Schnitzeljagd digital…

Schnitzeljagden gab es schon zu Shakespeares Zeiten, „Schatzsuchen“ sogar noch früher. Im Webinar gab es viele Ideen zu spannenden Schnitzeljagden.

Beim Geocaching sucht/findet man mittels GPS-Geräten und Koordinaten „Caches“ (kleine „Schatztruhen“), die andere Menschen dort hinterlassen haben. Das Educaching funktioniert ähnlich und wird in der Bildungsarbeit verwendet. Webquests sind Schnitzeljagden quer durch das Internet.

Mit Schnitzeljagden lassen sich sehr gut digitale und analoge Erlebnisse miteinander kombinieren. Dabei kann man nicht nur einfach den Hinweisen nachgehen, sondern auch aktiv etwas gestalten, z.B. Fotos, Links etc. posten oder in der Natur etwas bauen. Die Stationen kann man auch gemeinsam mit den Kindern überlegen. Man kann die Spuren auch mittels QR-Code legen, das funktioniert aber nicht immer.

Bei digitalen Schnitzeljagden ist es wichtig, darauf zu achten, dass alle Teilnehmer_innen die passenden Geräte haben und damit umgehen können. Das ist auch altersabhängig.

Links:

http://dieschnitzeljagd.blogspot.co.at

https://www.facebook.com/groups/1300301626664608/ – Facebook-Gruppe dieschnitzeljagd

https://blogs.phsg.ch/schnitzeljagd/ – Anregungen/Leitfaden für Lehrende

https://prezi.com/3m62zapc_8hf/schnitzeljagd/ – Präsentationsunterlagen

https://de.actionbound.com/ – App „Actionbound“, mit der man über das Handy Schnitzeljagden erstellen kann.

https://docs.google.com/document/d/13OqDuefV8rOozUlGFDqy-Z5a1gjhKJC_pHic30MiT7Y/edit – GoogleDoc mit Links zum Thema Educaching


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen