Suchmaschinen und Websites für Kinder – Webinar #15

Auch Kinder wollen das Internet nutzen. Für die Eltern stellt sich dann die Frage: Welche Seiten darf mein Kind nutzen? Eine Vielzahl an speziell für Kinder entwickelten Suchmaschinen, Spiele-, Rätsel, Bastel- und anderen Seiten unterstützen Sie bei Fragen der Medienerziehung. Dieses Webinar bietet einen kurzen und kompakten Überblick über verschiedene empfehlenswerte Angebote.

Empfehlung mit vielen weiterführenden Links.

Georg Gaube ist freier Referent für das Institut für Medienbildung in Salzburg. Er arbeitet bei den IT-Services der Universität Salzburg und hält dort Kurse zu den Themen Computer und Internet. Als Leiter eine Pfadfindergruppe beschäftigt er sich unter anderem mit den Internet-Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen.

Online-Raum: http://wdat.at/adobe

 

Rückschau:

Webinar #15 – Suchmaschinen und Websites für Kinder

Das Internet ist ein Abbild unserer Gesellschaft, deswegen gibt es auch negative Inhalte, die für Kinder ungeeignet und verstörend sind. Ideal wäre eine medienfreie Kindheit, die Realität sieht aber anders aus.

Die Fähigkeit, ein Tablet zu bedienen, ist nicht gleichzusetzen mit Medienkompetenz. Wie das Kind mit den Inhalten im Internet umgehen soll, muss man ihm erklären.

Manche Schulen arbeiten im Unterricht mit Computern oder Tablets, das fördert den verantwortungsvollen Umgang mit den Medien. Eltern dürfen sich aber nicht darauf verlassen, dass die Schule die komplette Medienerziehung übernimmt.

Über Microsoft Family Safety kann man für jeden Nutzer Einschränkungen festlegen, z.B. welche Inhalte im Internet nicht angezeigt werden dürfen.

Bei den meisten Websites für kindgerechtes Internet gibt es eigene Bereiche für Eltern, die sich dazu informieren möchten.

Suchmaschinen für Kinder (filtern unangemessene Inhalte):

Websites für Kinder:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen