Artikel zu #newwork

  • Teaser_Dossier_neutral

    Barrierefreiheit in der digitalen Welt. Rechtlicher Rahmen, technische Aspekte und Realitätscheck /#Dossier_Arbeitswelt #16

  • Teaser_Dossier_neutral
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers14. Dezember 2015

    Neue Berufsbilder und Karrierepfade als Herausforderung für Unternehmen / #Dossier_Arbeitswelt #11

    Berufe von morgen heute noch nicht erfunden
    „Die Digitalisierung hat viel größere Auswirkungen als man es momentan erkennt“, sagt Franz Kühmayer. „Das betrifft sowohl das Unternehmen, die Organisation, als auch Berufe und Berufsbilder an sich. Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Politik unterschätzen das noch massiv“, ist sich der Zukunftsforscher mit Spezialgebiet „Das Digitale Arbeiten“ sicher. Kühmayer weiß, dass von Unternehmen dieser Tage vor allem Wandelbarkeit gefragt ist: „Wer Industrie 4.0 versteht als ein Förderband mit Unternetanschluss, hat nichts verstanden“, warnt er, der Umbruch sei allumfassend zu sehen: „Neue Berufsbilder entstehen, bestehende Berufe werden durch Digitalisierung in ihrem Kontext stark verändert und jene Berufe, die es in fünf bis zehn Jahren geben wird, von denen wissen wir heute noch gar nichts.“

    Bildschirmfoto 2015-12-12 um 16.21.45

     

    Kühmayer gibt ein Beispiel: „Der Beruf des Automechanikers war stark mechanisch, heute ist er bereits mechatronisch. Wenn man in die Werkstätte kommt, nimmt der Mechaniker nicht mehr das Werkzeug und legt sich unter die Karosserie, sondern er steckt den Diagnosestecker ein. In der Zukunft werden Mechaniker vor allem Softwaretechniker sein, weil ein Auto immer mehr zum Computer auf vier Rädern wird.“ → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitwelt_9
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers10. Dezember 2015

    Jung und alt, gemeinsam digital / #Dossier_Arbeitswelt #9

    Der Begriff „Generationenkonflikt“ hätte sich vermutlich in der Überschrift auch ganz gut gemacht. Da der darin vorkommende Konflikt das Thema schon im Vorhinein in eine Richtung schiebt, die schwierig, problembehaftet und anstrengend wirkt, lassen wir es lieber offen. Die Möglichkeit, hier Potential für gegenseitige positive Beeinflussung und ein konstruktives Miteinander zu finden, müssen wir zumindest zulassen. Dass unterschiedlichen Generationen von Vornherein etwas Konflikthaftes beiwohnt, hat mit der grundsätzlichen Skepsis gegenüber Andersartigem zu tun. „Die Jungen “ und „Die Alten“ tun seltsame, uns unbekannte und ungewohnte Dinge. Wer weiß, ob man dem trauen kann?

    Der populäre Clip „Opas iPad“ von Komikerin Martina Hill (Knallerfrauen) 

    So unterschiedlich, wie wir oft denken, sind die Generationen aber gar nicht. Aus dem Jugend-Trend-Monitor 2014 ging hervor, dass 54% der Jugendlichen ihre Eltern als große oder eher große Vorbilder sehen. Dies ist eine entscheidende Basis. Um sich an einem Vorbild zu orientieren, muss man dessen Einstellungen, Meinungen und Verhaltensweisen aber nicht 1:1 übernehmen. Das zeigen auch die 77,4% der Jugendlichen, die nicht so werden wollen wie ihre Eltern. Es geht eben mehr darum, bestimmte Teile herzunehmen und sie mit eigenen Vorstellungen, Handlungsweisen und Ideen zu komplettieren.

    Kein Generationenkonflikt auf dem Arbeitsmarkt

    Dass das gern zitierte Bild des Generationenkonflikts in der Realität nicht unbedingt zutrifft, zeigte eine Studie des Bonner Instituts zu Zukunft der Arbeit (IZA). Menschen unterschiedlicher Generationen arbeiten auch in unterschiedlichen Berufsfeldern, Qualifikationsstufen und haben andere Erfahrungen vorzuweisen. → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_neutral
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers7. Dezember 2015

    Veränderte Berufsbilder / #Dossier_Arbeitswelt #7

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_6
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt4. Dezember 2015

    Jobsuche im Netz / #Dossier_Arbeitswelt #6

    Hat der Lebenslauf ausgedient? Die klassische Bewerbungsunterlage in Papierform wird immer stärker von digitalen Visitenkarten, ausführlichen Profilen in Karrierenetzwerken wie XING oder LinkedIn und entsprechenden Postings abgelöst. Die Jobsuche ist längst nicht mehr ausschließlich etwas Persönliches oder gar Geheimes, im Gegenteil: Die digitale Selbstvermarktung boomt auch im Bereich Karriere und eröffnet sowohl BewerberInnen als auch Unternehmen neue Möglichkeiten und Chancen, birgt aber auch Risiken. Lohnt es sich, sein Online-Image zwecks Jobsuche zu pflegen und ganz bewusst so zu gestalten, dass potentielle Arbeitgeber aufmerksam werden?

    → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_4
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers2. Dezember 2015

    Neues Arbeiten heißt flexibles Arbeiten / #Dossier_Arbeitswelt #4

    „Wann bist du heute mit deiner Arbeit fertig?“ Eine Frage, die häufig gar nicht mehr so einfach zu beantworten ist. Den Computer Freitagnachmittag abzudrehen, nach Hause zu gehen und Montagmorgen wieder mit der Arbeit zu beginnen, ist ein kaum mehr zeitgemäßes Arbeitsmodell. Unsere Arbeit ist mit zunehmender Digitalisierung auch flexibler geworden. Damit gehen neue Möglichkeiten einher wie unabhängiges Arbeiten von Ort und Zeit, unkomplizierte Vernetzung, gemeinsames Arbeiten an großen Projekten. Begleitet werden diese Chancen aber auch von Herausforderungen, die unsere intensive Auseinandersetzung mit dem Thema fordert, wie zum Beispiel ständige Erreichbarkeit, ein Verschwimmen der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit oder die fehlende Option, offline zu sein. → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_2
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers27. November 2015

    Digitales Arbeiten in Österreich – Status Quo, Anforderungen und Potentiale / Dossier_Arbeitswelt#2

    Es ist noch gar nicht so lange her, als Daten auf Lochkarten gespeichert, Telefone über eine Wählscheibe bedient und Dokumente über ein Rohrpostsystem verschickt wurden. Heute erledigen wir jede dieser Aufgaben auf einem 5 Zoll großen Gerät zwischen zwei U-Bahn Stationen. Die Digitalisierung greift in all unsere Lebensbereich ein und verändert die Art und Weise, wie wir unseren Alltag bestreiten, grundlegend. Nicht umsonst verwenden wir auch gerne den draufgängerischen Begriff der Revolution. Eine Revolution, die aus einer Industriegesellschaft eine Wissensgesellschaft macht, eine sogenannte Industrie 4.0, die für eine immer stärkere Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Produktion steht. Jede und jeder Einzelne kann Wissen einbringen, verbreiten und erweitern und ist damit für ArbeitgeberInnen wertvoller denn je. Doch wie weit sind Rahmenbedingungen wie technische Infrastruktur und digitale Kompetenz in Österreich schon vorangeschritten?

    „Dabei müssen wir berücksichtigen, dass zur Digitalisierung das Einschalten von Computern nicht ausreicht. Digitales Arbeiten ist nicht nur die Abbildung von bestehenden Arbeitsformen mit neuen Medien, sondern hat das Potential zum tiefgreifenden Wandel von Unternehmen beizutragen und zu einem entscheidenden Innovationsfaktor zu werden.“

    Franz Kühmayer: Mitglied des Beirats der Initiative WERDEDIGITAL.AT; Geschäftsführer der Strategieberatung KSPM; einer der führenden Zukunftsforscher Europas zum Thema Neues Arbeiten. Leitfaden Das neue Arbeiten im Netz → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_1
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers26. November 2015

    Der digitale Wandel und die Arbeitswelt #dossier_arbeitswelt #1

    Sie recherchieren an einem Thema und finden auf einmal heraus, fast alle in Ihrem Fachbereich arbeiten an diesem Thema, gleichzeitig finden Sie heraus, es gibt so viele kluge Köpfe in Österreich, die etwas zu diesem Thema machen, entwickeln bzw. zu sagen haben. Auf einmal sehen Sie ein ganzes Netzwerk, und denken es ist ein „gesamtes“, „zusammenhängendes“ Netzwerk, nach kurzen Rückfragen und Nachhaken fällt Ihnen auf das Netzwerk besteht aus losen Komponenten, Inseln, Silos, die untereinander nicht verbunden sind oder nur sehr sporadisch bzw. meist zufällig zusammenhängen und einander kennen, geschweige denn voneinander lernen oder sich gegenseitig befruchten.

    Um die digitale Landschaft in Österreich ganzheitlich zu erfassen und zu wiedergeben, schreiben wir auf WerdeDigital.at „Dossiers“ zu den Hauptfragen, die sich durch Digitalisierung verändern, und darüber, welche „Digitale Kompetenzen“ wir für das Meistern dieser Transformation benötigen.

    Nach dem ersten Dossier unter der Rubrik „Digitale Kompetenzen und Bildung in Österreich“ widmen wir uns als nächstes dem Thema „Digitale Kompetenzen und die Arbeitswelt in Österreich„. → Weiterlesen


  • Blog · Termine · Webinare23. März 2015 · 11:00
    bis 12:00

    WerdeDigital.at Webinar01 #digitalesArbeiten #GOW15 23.3.2015 11-12 Uhr

    Heute starteten wir die WerdeDigital.at Webinarreihe zum Thema „Das neue Arbeiten im Netz“ Während der europaweiten Get Online Week 2015 bieten wir fünf Webinare in gebündelter Form an.

    Unter dem Motto: 5 Tage – 5 Themen – 5 Bundesländer, reist Meral Akin-Hecke die nächste Woche durch Wien, Innsbruck, Salzburg, Linz und Eisenstadt und bringt jeden Tag neue Gäste & Unterstützer_innen in die Webinarreihe mit.

    WerdeDigital.at Webinarreihe 23.-27. März Speakersliste

    → Weiterlesen

Zur Werkzeugleiste springen