Vom WWW zum ABC – Webinar #22

Leselust & Lesefluss beim Kind anregen und stärken mit Hilfe des Internet
Ein Guide durch die verborgenen Schauplätze einer lustvollen Leseförderung im Web

Wir wissen wie wichtig Lesekompetenz und Spracherwerb für unsere Entwicklung sind. Nicht nur für die Kommunikation mit Anderen bedienen wir uns Sprache, auch bei der Informationsgewinnung und dem Wissenserwerb ist die Fähigkeit gut lesen zu können unabdingbar. Vor allem durch Übung können Lesefluss und Lesekompetenz gefördert und gestärkt werden.

Doch, was wenn das Kind …
… keine Freude am Lesen findet?
… nicht gerne Bücher liest?
… schnell frustriert ist, weil es Wörter nicht schnell genug erfassen kann?
… über wenig Motivation oder Durchhaltevermögen verfügt?
… Lesen als furchtbar und mühsam empfindet?

Wie kann das Web eingesetzt werden um beim Schulkind Leselust und -kompetenz zu fördern?
Das Internet hat seinen besonderen Reiz, hat Vieles und Verschiedenes zu bieten und erfreut sich großem Interesse, vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Wo das Lesen in einem Buch oder aus einem Schulheft oft als Arbeit verstanden wird, kann mit Hilfe des Web Lesekompetenz versteckt gefördert werden. Denn das Surfen im Internet macht Spaß, dennoch verlangt es zu Lesen.

Das Webinar stellt vor …
… welche Websites sich eigenen um Leselust & Lesefluss zu fördern
… wie Leseförderung online stattfinden kann
… verschiedene Wege, welche vom WWW zum ABC führen

Do, 10. März, 20 Uhr
Online-Raum: http://wdat.at/adobe

Zur Person:

IMG_8068 (2)

Anna K. Altzinger, BA ist Pädagogin, Kunsthistorikerin, Sprachförderin und Leseratte
Ausbildung zur Kindergarten- und Hortpädagogin an der BAKIP Linz, Lederergasse. Anschließend Berufserfahrung in Kindergärten, Horten und Krabbelstuben in Linz und Wien. Studium der Kunstgeschichte (BA abgeschlossen, derzeit Masterstudium) an der Universität Wien. Neben diversen Kunst-, Kultur- und Bildungsvermittlungsprojekten auch als Autorin tätig. Daneben Tätigkeit in der Sprachförderung im elementarpädagogischen Bereich.

 

Rückschau: Webinar #22 – Vom WWW zum ABC

„Ich weiß zwar nicht, was ihr euch für euer Kind erträumt und erhofft, aber ich weiß, dass es für alle Wechselfälle des Lebens besser gerüstet ist, wenn es lesehungrig ist.“ – Astrid Lindgren

Viele Kinder verlieren die Lust an Büchern und am Lesen, wenn sie in die Schule kommen. Das Internet ist trotzdem attraktiv. Hier kann man versteckt ansetzen, um die Leselust zu fördern. Hilfreich ist es, wenn dabei die Interessen oder Stärken des Kindes angesprochen werden. Dazu gibt es verschiedene Websites.

Um das Angebot der kindgerechten Seiten nutzen zu können, muss das Kind lesen können. Das Lesen wird dabei automatisch geübt. Texte werden dabei oft auch durch Bilder, Videos oder Hörbeispiele ergänzt.

Wissensseiten/Gesellschaftsseiten/Spiele

Seiten mit direktem Literaturbezug

Englischsprachige Beispiele


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen