Alle News-Beiträge von WerdeDigital.at

  • logo WerdeDigital.at

    Online-Barcamp: Digitale Aspekte der Erwachsenenbildung

    Barcamps dienen dem Austausch und der Vernetzung. Anders als bei einer klassischen Konferenz steht das Programm eines Barcamps, also konkrete Themen und Referent_innen, nicht vorab fest. Stattdessen entscheiden alle Anwesenden in einer Session-Planung gemeinsam darüber, welche Themen besprochen werden. 

    Neben den etablierten Präsenz- Barcamps haben in den letzten 1-2 Jahren auch schon erfolgreiche online Barcamps stattgefunden. Diesen Trend möchten wir aufgreifen und fortführen.

    Inhaltlich freuen wir uns ganz besonders über Beiträge zu folgenden Schwerpunkten

    • Informelle Begegnung und Vernetzung online
    • Hybride Veranstaltungsformate in der Erwachsenenbildung
    • Qualität (technisch, methodisch-didaktisch, inhaltlich) digitaler EB-Angebote
    • Was können digitale Lernräume im Kontext der digitalen Kompetenzentwicklung leisten?

    Datum

    Do, 10. Dezember, 13 Uhr bis Fr, 11. Dezember, 13 Uhr

    Veranstalter

    • WerdeDigital.at

    Kooperationspartner_innen

    • Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
    • ARGE Bildungshäuser Österreich
    • Verein CONEDU
    • vhs Landesverband Schleswig-Holstein
    • Landesmedienanstalt Saarland
    • k.o.s. GmbH
    • Erweiterte Lernwelten e.V.

    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Anmeldung https://forms.gle/5nfCzhDiUsDFNKSE9

    Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

  • logo WerdeDigital.at
    Blog1. März 2020

    Factsheets zum Thema Webinar

    Im Auftrag des Sozialministeriums wurden die bereits 2017 erstellten Factsheets aktualisiert, die eine Einführung in das Thema Webinar bzw. Videokonferenz im Bildungsbereich darstellen.

    Ebenso dabei ist eine dritte Publikation zu Online-Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrende.

    Die PDFs stehen allen Interessierten zum kostenlosen Download zur Verfügung.

  • logo WerdeDigital.at
    Blog7. Dezember 2019

    Online-Engagement

    Kürzlich ist unser Factsheet zu Online-Engagement und Senior_innen mit finanzieller Unterstützung des österreichischen Sozialministeriums veröffentlicht worden.

    Das Factsheet „Senior-innen & Online-Freiwilligenarbeit“ gibt einen Einblick in das Online-Volunteering im Bereich digitales Ehrenamt für Seniorinnen und Senioren. Das Factsheet enthält Informationen zu den gesellschaftlichen Aspekten und aktuellen Rahmenbedingungen und den Formen des Online-Volunteering. Vorgestellt werden sieben Beispielprojekte und weitere vier Projekte im Detail. Anhand dieser Projekte werden die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren des Online-Volunteering durch Seniorinnen und Senioren – insbesondere im Bildungsbereich – gezeigt.

    Erstellt wurde das Factsheet von Mag. David Röthler vom Institut zur Förderung digitaler Mediennutzung -WerdeDigital.at, Katrin Reiter, MA, und Mag.a Andrea Folie vom Verein IKULT – Interkulturelle Projekte und Konzepte.

  • logo WerdeDigital.at
    Blog6. September 2019

    Die digitale Praxis: Offener Onlinekurs für ErwachsenenbildnerInnen

    EBmooc plus ist die neue Generation des offenen Onlinekurses zur digitalen Praxis für ErwachsenenbildnerInnen. In acht Wochen lernen Sie einfache digitale Werkzeuge für Workshops, Kurse und Bildungsmanagement kennen. Themen der digitalen Professionalisierung wie Online-Didaktik, Sicherheit, kritische Medienkompetenz und beruflicher Wandel werden behandelt. Foren, Webinare und Begleitgruppen unterstützen den persönlichen Austausch. 

    Der EBmooc plus ist eine neu entwickelte Generation des in den Jahren 2017 und 2018 durchgeführten EBmooc.

    Das Angebot startet im März 2020 und ist kostenlos. WerdeDigital.at ist Partner des EBmooc plus.

  • logo WerdeDigital.at
    Blog5. März 2019

    Neues Gütesiegel für Unternehmen zur Stärkung von Medienkompetenz von Familien und Jugend

    Bundesministerin Bogner-Strauß hat heute ein neues Gütesiegel für Unternehmen präsentiert: „Das Internet ist ein ständiger Begleiter von Kindern und jungen Menschen. Sie sind in vielerlei Hinsicht Vorreiter bei der Digitalisierung und der Nutzung von neuen Technologien und Medien. Gleichzeitig sind sie aber auch besonderen Risiken ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, Jugendliche zu informieren, zu sensibilisieren und ihre Medienkompetenz zu stärken“, betonte Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, anlässlich der Vorstellung der Initiative „Familie Digital Kompetent“. Für einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien bietet das Bundeskanzleramt bereits eine Reihe von Angeboten. Es ist wichtig, sowohl die Jugendlichen als auch ihre erwachsenen Bezugspersonen in deren digitaler Kompetenz zu stärken.

    Doch auch Unternehmen haben in diesem Zusammenhang eine Verantwortung. Daher wurde auf Initiative von Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß das Gütesiegel „Familie Digital Kompetent“ entwickelt. Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihren Projekten und Initiativen die Medienkompetenz und den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien fördern.

    Weitere Information dazu findet sich auf der Website des Bundeskanzleramtes sowie unter familie-digital-kompetent.at.

Zur Werkzeugleiste springen