14. Juni 2014

Call: Schreiben Sie mit uns den Leitfaden „Das neue Arbeiten“ von

Digitale Medienkompetenz: fokussiert und lebensnah

Angelehnt an Aufgabenstellungen wie Information, Kommunikation, Zusammenarbeit, Bildung und Arbeiten im Netz wird eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache aktuelle Online-Dienste und -Angebote beschreiben. Der Leitfaden wird von ExpertInnen aus Österreich erstellt und erscheint im Herbst 2014 online und 2015 in einer Printfassung. Ziel ist die Vermittlung digitaler Medienkompetenz. Dabei wird auf Risiken der Internetnutzung ebenso Bedacht genommen, wie auf das gesellschaftlich aktivierende Potenzial. Die Publikation soll zu persönlichem Fortschritt, eigenständigem, sicherem und reflektiertem Handeln im Umgang mit digitalen Medien quer durch alle Lebensbereiche beitragen. Alle Inhalte werden unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY SA veröffentlicht.

Wir suchen 50 BloggerInnen / AutorInnen aus Österreich für die kollaborative Publikation „Das neue Arbeiten“

Im Herbst 2014 soll eine Wissenssammlung veröffentlicht werden. Gegenstand ist die Aufbereitung aktueller Aspekte der Informationsgesellschaft für ein breites Publikum. Wir wollen den Leitfaden „Das neue Arbeiten“ mit österreichischen BloggerInnen & AutorInnen gemeinsam schreiben, wobei jede/r einen eigenen Artikel erfassen wird.

Jetzt rufen wir die Community auf, sich bei diesem Projekt zu beteiligen und schon jetzt ein konkretes Thema zu wählen. Es können auch mehrere AutorInnen Beiträge zum selben erstellen. Falls zu viele Bewerbungen für ein Thema einlangen sollten werden diese von uns vergeben.

Zeitplan:
16.6. Veröffentlichung Call
16.7. Ende der Bewerbungsfrist
16.8. Abgabe der Beiträge
August – September Qualitätssicherung durch den ExpertInnen Kreis
Herbst 2014 Erscheinen der Publikation online

Format:
Die Gliederung der Publikation orientiert sich an alltäglichen Herausforderungen der digitalen Gesellschaft. Die Texte sollen eine Einführung in allgemein verständlicher Form darstellen. Es soll auf einfache Sprache und Kürze (ca. eine A4-Seite/Thema und weiterführende Links) Bedacht genommen werden. Es soll, wo möglich und sinnvoll, auf das gesellschaftlich aktivierende Potenzial hingewiesen werden. Artikel max. 2000 Zeichen.

Bewerbung (Bitte lassen Sie uns wissen)

  • Zu welchem Themenbereich/Kapitel wollen Sie beitragen?
  • Welche weiteren Themen sollten aufgenommen werden?
  • Wollen Sie in anderer Form beitragen (z.B.: Review, Layout, Sponsoring…)

Themenblöcke im Leitfaden erstrecken sich über folgende Kategorien

  1. Information
  2. Kommunikation
  3. Zusammenarbeit
  4. Vernetzung
  5. Publizieren
  6. Bildung & Erziehung
  7. Kultur / Museen / Bibliotheken
  8. Kaufen und Verkaufen
  9. Teilen und Verschenken
  10. Arbeiten im Netz / Arbeitssuche im Netz
  11. Reisen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Call_WerdeDigital.at_Leitfaden_DasNeueArbeiten_2014

8 Kommentare

  1. Ich würde mich gern zum Bloggen bewerben. Als Themenkreise, die ich abdecken könnte wären für mich besonders folgende interessant:
    Politik, Amtsgeschäfte, Reisen oder Kultur.

    lg Susanne

  2. Ich könnte mir den Bereich Bildung und Erziehung vorstellen. Da ich 27 Jahre in diesem Bereich tätig bin und mich davon mehr als 15 Jahre schwerpunktmäßig mit der Bedeutung digitaler Tefhnologie für Schule und Bildung beschäftige, müsste ich mich hier nicht erst groß „einarbeiten“. 😉

  3. Vielen Dank Susanne und Johannes Maurek für das Interesse, wir haben eure Bewerbungen aufgenommen, mit den weiteren Einreichungen gemeinsam kommt die aktualisierte Liste in wenigen Tagen online, damit alle transparent sehen können welche Themen schon AutorInnen gefunden haben. Nur zum Thema Bildung & Erziehung haben wir einige EinreicherInnen, da sollten wir konkret sprechen welcher Teil bei Ihnen am besten passen wird Johannes Maurek. ich melde mich per Email bei Ihnen. / Meral

  4. Möchte meine Mitarbeit hiermit deponieren. Denke es ist wichtig hier auch medienpädagogische Fragestellungen einzubringen, die über digitale Nutzungskompetenz hinausgehen. Möchte in diesem Zusammenhang auch auf die österreichweite Initiative „Medienbildung Jetzt! “ hinweisen: http://www.medienbildungjetzt.at/.
    Meine Kompetenzen liegen vor allem im Bereich digitale Online Archive, Urheberrecht , Community Radio & Publishing sowie vernetztes selbstorganisiertes und selbstbestimmtes Lernen. Hier bin ich seit ca. 25 Jahren in unterschiedlichem Kontext tätig.

  5. Hallo, ich mache auf jeden Fall „Crowdfunding“ (vielleicht zusammen mit Eric Schreyer).

    Wobei ich ev. den Punkt Projektmanagement und -finanzierung nennen und diesen dann in Tools und Crowdfunding etc. teilen würde.

    Beim Punkt Information könnte man auch noch den Punkt Blogs ergänzen sowie mobile Angebote wie Flipboard etc.

    Außerdem bei Kommunikation z.B. Facebook DM/Messenger oder Whatsapp?

    Zum Themenbereich Kultur hätte ich auch noch was zu sagen, konkret zum Thema Social Film Marketing.

    Beim Punkt eLEarning könnte ich ev. was zu ununi-TV machen.

    Eine Frage aber vorher: sollen es wirklich pro Thema nur eine Seite sein?

  6. Was mir fehlt ist die Offline-Vernetzungs-Komponente (Barcamps, Webmontage,…). Dazu würde ich gerne etwas schreiben.

    Falls sich niemand findet übernehme ich gerne einen Text zu RSS (im Sinne, warum es heute noch immer Sinn macht es zu nutzen ohne viel technische Erklärung).

    Das Thema Barrierefreiheit fehlt ebenso noch. Vielleicht kann ich eineN Co-AutorIn dafür animieren.

    Für Reviews stehe ich ebenfalls zur Verfügung.

  7. Hallo, mein Name ist Thomas Michael Egger.

    Meine Bewerbung bezieht sich auf den Bereich Kommunikation. Ich habe mich seit meiner Zeit als Pfadfinder (knapp 28 Jahre) mit dem Thema Kommunikation beschäftigt. Durch meine spätere Ausbildung (AHS, Technische Chemie, Mechatronik/ Robotik, u.v.m.) gelang es mir Einblicke in die KOnzeption und Umsetzung von verschiedenen Kommunikationswegen in Medien und Unternehmen zu gewinnen. Dazu kommt noch die Beschäftigung mit Menschen und Kommunikation in diversen Ausbildungen bei führenden NLP Instituten Österreichs. Seit 2 Jahren beschäftige ich mich mit Kommunikation in Führungskräfteseminaren und Teamtrainings.
    Ich würde mich freuen den Bereich Kommunikation betreuen zu drüfen.

    Vielen Dank

  8. AnneBreitner sagt:

    Liebe Meral, tolle Initiative!! Ich würde gerne zu den Themen Kommunikation. Mein Beitrag wäre wie man gut miteinander umgeht und sich gegenseitig fördern kann und damit gesellschaftliche Verantwortung trägt. Zum Thema Zusammenarbeit würde ich gerne ebenfalls beitragen, wie diskutiere ich Ideen, bringe neue Themen ein, arbeite auf gemeinsamen Dokumenten etc.

    Fehlen würde mir noch ein Kapitel für die Silver Server – obwohl ich dazu wenig beitragen kann. Also erste Schritte damit ich mir Theaterkarten kaufen kann oder den Busfahrplan, etc ansehen kann… ich glaube allerdings dass es da weit kompetentere Menschen gibt.

Zur Werkzeugleiste springen