C3c in der Schule – Computer Competence Certificate

Gesellschaft für Innovation und Bildung (GesIB)
Blumengasse 5
2700 Wiener Neustadt
Tel: 0664-926 34 03
Email: schule@c3c.at
WWW: http://schule.C3c.at

Das Computer Competence Certificate (C3c) wurde als Initiative von Informatik-Lehrer/innen gegründet, um den pädagogischen Anforderungen bei der Vermittlung von Computerkenntnissen gerecht zu werden. Seit Herbst 2011 ist C3c international als Marke geschützt und als pädagogisch motiviertes, praxisorientiertes und individualisierbares Zertifizierungsprogramm für das österreichische Schulsystem implementiert.

Das C3c-Programm ist durch sein Baustein-Prinzip auf aktuelle schulische Bedingungen und individuelle Schwerpunkte adaptierbar. Die Kompetenz-Bausteine decken derzeitige Bildungsstandards ab, sind aber auch offen für künftige technische Entwicklungen und wirtschaftliche Anforderungen. Jeder C3c-Themen-Baustein kann nach Bedarf in verschiedenen Schwierigkeitslevel und mit unterschiedlichsten Softwareprogrammen unterrichtet und geprüft werden.

Bei C3c beurteilen Prüfer/innen persönlich die Kompetenzen der Lernenden.

Im kostenlosen C3c-START-Level können Lehrer/innen Computer-Grundkenntnisse direkt mit ihren Schüler/innen testen und mittels motivierender Urkunden bestätigen.

Schulen verwalten ihre Tests, Prüfungen und Kandidat/innen selbst über ein verschlüsseltes Onlineportal. Der Zugang zur C3c-Datenbank ist durch einen Lizenzvertrag geregelt.

Weitere Details sowie die aktuellen Prüfungsgebühren unter schule.c3c.at

Zur Werkzeugleiste springen