Artikel zu Arbeitswelt

  • Teaser_Dossier_neutral
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers11. Dezember 2015

    Unternehmen im Sog des digitalen Wandels / #Dossier_Arbeitswelt #10

    Was bedeutet der digitale Wandel für Unternehmen?
    In erster Linie eine weit reichende Veränderung, als es viele CEOs vielleicht wahrhaben wollen. Denn die Digitalisierung ist mit dem papierlosen Büro ganz und gar nicht abgeschlossen – sie bewegt sich in alle Bereiche des Unternehmens und verändert nicht zuletzt auch das Geschäftsmodell. Was das genau bedeutet und welchen Umdenkprozess die Verantwortlichen hier durchlaufen müssen, erzählen zwei Experten auf dem Bereich, Bernhard Göbl, Director Consulting bei Deloitte und Georg Krause, Vizepräsident der Internetoffensive Österreich (IOÖ) im folgenden Blogbeitrag.

    Wie sieht der Status Quo in Österreich aus?
    Hier zeigt man sich zum Thema Digitaler Wandel skeptisch bis abwartend. Das ergibt die Studie „Innovation und Wandel“, der Julius Raab Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut IMAS. Unter den befragten 905 heimischen Unternehmern scheint Innovation zwar eine Rolle zu spielen, jedoch in einem begrenzten Ausmaß: So wird bei der Frage nach der Wichtigkeit von Innovation auf einer Skala von 1 bis 7 ein Durchschnittswert von 3,21 vergeben. Die Studie zeigt ebenso, dass Unternehmen Innovationen mit einer Kombination aus Tradition und Innovation betrachten. Am stärksten stimmen die Unternehmer der Aussage zu, in der Geschäftstätigkeit auf die bisherigen, alt-bewährten Methoden zurückzugreifen. Kein Wunder, dass sich unter den von der Julius-Raab-Stiftung erarbeitete der Unternehmer-Typologien mit 7 Prozent relativ wenig „Digitale Innovatoren“ befinden. → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_neutral
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt9. Dezember 2015

    Veränderte Anforderungen an ArbeitnehmerInnen / #Dossier_Arbeitswelt #8

    Die Arbeitswelt verändert sich. Die größten Entwicklungen und Veränderungen haben wir bereits beleuchtet: dabei ging es um die Flexibilisierung von Arbeit, Coworking, die Jobsuche im Netz und Veränderte Berufsbilder.

    ArbeitnehmerInnen sind von diesen Veränderungen also auf vielfältige Weise betroffen. Gleichzeitig ändern sich auch die Anforderungen von Umwelt und Arbeitgebern an die ArbeitnehmerInnen. Für alle Beteiligten gilt es daher, die vielseitigen Entwicklungen zu hinterfragen, ihnen zu folgen und damit die Zukunft der Arbeitswelt mitzugestalten.

    Katja Piwerka beschreibt die Entwicklung in einem Artikel so: „Noch vor wenigen Jahren war die Arbeitswelt von fixen Strukturen und unflexiblen Abläufen geprägt. Zahlreiche technologische Innovationen und einen rasanten Wandel zur Informations– und Wissensgesellschaft später sind diese Attribute jedoch nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr bestimmen heute Tablets, Laptops und Smartphones unser mobiles Leben und Arbeiten und werden so zum Motor für Produktivität und Kollaboration.“

    → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_6
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt4. Dezember 2015

    Jobsuche im Netz / #Dossier_Arbeitswelt #6

    Hat der Lebenslauf ausgedient? Die klassische Bewerbungsunterlage in Papierform wird immer stärker von digitalen Visitenkarten, ausführlichen Profilen in Karrierenetzwerken wie XING oder LinkedIn und entsprechenden Postings abgelöst. Die Jobsuche ist längst nicht mehr ausschließlich etwas Persönliches oder gar Geheimes, im Gegenteil: Die digitale Selbstvermarktung boomt auch im Bereich Karriere und eröffnet sowohl BewerberInnen als auch Unternehmen neue Möglichkeiten und Chancen, birgt aber auch Risiken. Lohnt es sich, sein Online-Image zwecks Jobsuche zu pflegen und ganz bewusst so zu gestalten, dass potentielle Arbeitgeber aufmerksam werden?

    → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_2
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers27. November 2015

    Digitales Arbeiten in Österreich – Status Quo, Anforderungen und Potentiale / Dossier_Arbeitswelt#2

    Es ist noch gar nicht so lange her, als Daten auf Lochkarten gespeichert, Telefone über eine Wählscheibe bedient und Dokumente über ein Rohrpostsystem verschickt wurden. Heute erledigen wir jede dieser Aufgaben auf einem 5 Zoll großen Gerät zwischen zwei U-Bahn Stationen. Die Digitalisierung greift in all unsere Lebensbereich ein und verändert die Art und Weise, wie wir unseren Alltag bestreiten, grundlegend. Nicht umsonst verwenden wir auch gerne den draufgängerischen Begriff der Revolution. Eine Revolution, die aus einer Industriegesellschaft eine Wissensgesellschaft macht, eine sogenannte Industrie 4.0, die für eine immer stärkere Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Produktion steht. Jede und jeder Einzelne kann Wissen einbringen, verbreiten und erweitern und ist damit für ArbeitgeberInnen wertvoller denn je. Doch wie weit sind Rahmenbedingungen wie technische Infrastruktur und digitale Kompetenz in Österreich schon vorangeschritten?

    „Dabei müssen wir berücksichtigen, dass zur Digitalisierung das Einschalten von Computern nicht ausreicht. Digitales Arbeiten ist nicht nur die Abbildung von bestehenden Arbeitsformen mit neuen Medien, sondern hat das Potential zum tiefgreifenden Wandel von Unternehmen beizutragen und zu einem entscheidenden Innovationsfaktor zu werden.“

    Franz Kühmayer: Mitglied des Beirats der Initiative WERDEDIGITAL.AT; Geschäftsführer der Strategieberatung KSPM; einer der führenden Zukunftsforscher Europas zum Thema Neues Arbeiten. Leitfaden Das neue Arbeiten im Netz → Weiterlesen

  • Teaser_Dossier_Arbeitswelt_1
    Blog · Dossier 2 - Arbeitswelt · Dossiers26. November 2015

    Der digitale Wandel und die Arbeitswelt #dossier_arbeitswelt #1

    Sie recherchieren an einem Thema und finden auf einmal heraus, fast alle in Ihrem Fachbereich arbeiten an diesem Thema, gleichzeitig finden Sie heraus, es gibt so viele kluge Köpfe in Österreich, die etwas zu diesem Thema machen, entwickeln bzw. zu sagen haben. Auf einmal sehen Sie ein ganzes Netzwerk, und denken es ist ein „gesamtes“, „zusammenhängendes“ Netzwerk, nach kurzen Rückfragen und Nachhaken fällt Ihnen auf das Netzwerk besteht aus losen Komponenten, Inseln, Silos, die untereinander nicht verbunden sind oder nur sehr sporadisch bzw. meist zufällig zusammenhängen und einander kennen, geschweige denn voneinander lernen oder sich gegenseitig befruchten.

    Um die digitale Landschaft in Österreich ganzheitlich zu erfassen und zu wiedergeben, schreiben wir auf WerdeDigital.at „Dossiers“ zu den Hauptfragen, die sich durch Digitalisierung verändern, und darüber, welche „Digitale Kompetenzen“ wir für das Meistern dieser Transformation benötigen.

    Nach dem ersten Dossier unter der Rubrik „Digitale Kompetenzen und Bildung in Österreich“ widmen wir uns als nächstes dem Thema „Digitale Kompetenzen und die Arbeitswelt in Österreich„. → Weiterlesen

Zur Werkzeugleiste springen